Paprikapulver

Paprika geräuchert

Für „Paprika geräuchert“ wird Paprika im Gegensatz zum herkömmlichen Paprikapulver geräuchert. Es kommt vor allem in der ungarischen und der spanischen Küche vor.

Die besondere rauchige Note kommt von einem Räuchervorgang der Paprikafrüchte vor dem Mahlen.

Ungarisches Paprika

Das ungarische Paprikapulver (geräuchert) wird über Buchenholz geräuchert und anschließend getrocknet und mehrmals gemahlen.

Schärfegerade

Ungarisches Paprikapulver gibt es in verschiedenen Schärfegraden, sortiert von scharf nach mild:

Rosenpaprika
Halbsüß
Edelsüß
Delikatess
Extra

Pimentón de la Vera

Pimentón de la Vera ist eine geschützte Marke. Die Paprikaschoten aus der Region La Vera (westlich von Madrid) werden über Eichenholz geräuchert, getrocknet und anschließend mehrstufig fein vermahlen. Achte beim Kauf immer auf die Herkunftsbezeichnung Denominación de Origen.

Es gibt das Paprikapulver in den Sorten dulce und picante (scharf)

Pimentón de la Vera ist ein wichtiges Gewürz für die spanische Chorizo. und wird in Spanien auch oft für Fischgerichte genutzt.

Verwendung

Gulasch
Kartoffeln
Gewürzmischung für Pommes Frites

Fragen und Anregungen bitte an: chefkoch@mein-kochplatz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #paprikageräuchert

Lecker Wirtz schwarz weiss

 

 

Print Friendly, PDF & Email