Piment

Piment ist vom Geschmack und von der Pflanze der Gewürznelke sehr ähnlich. Allerdings werden bei den Nelken die Blüten und beim Piment die Früchte verwendet. Er wird oft als Nelkenpfeffer oder auch Jamaikapfeffer bezeichnet. Da die Früchte dem echten Pfeffer sehr ähneln, wurde er durch die spanischen Entdecker der Neuen Welt als „pimienta“ bezeichnet, was sich im Laufe der Zeit zu Piment geändert hat. Er schmeckt ein bisschen nach Pfeffer, Zimt, Nelken und Muskatnuss, weshalb ihn die Briten aus „alspice“ nennen.

Der Pimentbaum stammt aus der Karibik. Noch heute stammen rund 2/3 der Weltproduktion von der karibischen Insel. Dort werden auch die Blätter genutzt und das Holz zum Grillen verwendet.

Wir verwenden ihn hauptsächlich in der Weihnachtsbäckerei und für Wildgerichte.

Rezepte mit Piment

Rotkohl

 

Fragen und Anregungen bitte an: chefkoch@mein-kochplatz.de

 

Print Friendly, PDF & Email