Laugenstangen

Wie Du einen guten Laugenteig ansetzt und was es mit der Natronlauge auf sich hat, erfährst Du im Artikel über die Laugenbrezel.

Man nehme

12 g frische Hefe
200 ml kaltes Wasser
400 g Weizenmehl Type 550
2 TL Salz
30 g weiche Butter
500 ml Wasser und 2 gehäufte TL Back Natron
1 EL Zucker
(500 ml Natronlauge, Konzentration maximal 4%)
Grobes Salz zum Bestreuen (Brezelsalz, Hagelsalz)

Für die Laugenstangen mache ich einen kurzen Vorteig, den ich 10-15 min gehen lasse. Dazu werden Wasser, Hefe, 1 EL Zucker mit 2 EL Mehl verrührt. Sobald der Vorteig erste Bläschen bildet, werden die restlichen Zutaten hinzugegeben und alles gut miteinander verrührt. Anschließend 45 min zugedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche wird jetzt der Teig zu einer Rolle portionsweise ausgerollt. Die einzelnen Rollen werden mit einem Messer an der Oberseite eingeritzt, wenn alle fertig sind nochmal 15-20 min gehen lassen.

Die fertigen Teigrohlinge werden im nächsten Schritt in die Natronlauge bzw. das in Wasser aufgelöste Back Natron getaucht und kommen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Dort bestreust Du sie mit dem groben Salz. Bei 220 °C im Ofen werden die Laugenstangen in gut 15 min. fertig gebacken.

aus dem heißen Ofen
aus dem heißen Ofen

Etwas Butter auf die aufgeschnittene Laugenstange geben. Fertig ist der Genuss. Spötter behaupten, nur wer zu faul ist um Laugenbrezeln zu machen, macht Laugenstangen.

Ansonsten passen die Laugenstangen gut zu Salaten oder beim Grillen.

Fragen und Anregungen bitte an: chefkoch@mein-kochplatz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #laugenstangen

Lecker Wirtz schwarz weiss

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.