Senf alt Bergische Art
BBQ-Sauce

Senf alt Bergische Art

Senf alt Bergische Art ist eine eigene Kreation, die die Seele des „Bergischen“ widerspiegelt. Würzig, eckig und präsent im Abgang. Kümmel und Dill waren schon seit der Römerzeit im Rheinland und den angrenzenden Gebieten bekannt und beliebt.

Man nehme

80 g braune Senfkörner
170 g gelbe Senfkörner
250 ml Wasser
125 ml Weißweinessig
1 TL Kurkuma
2 EL Dill
1/2 TL Kümmel
1 TL Salz

Wie auch beim ersten „Senf selber machen“ habe ich unserem Thermomix verwendet. Dort wird auch der Mahlvorgang etwas detaillierter beschrieben. Zusätzlich gebe ich die Kümmelkörner nach dem ersten Mahlvorgang hinzu.

Das Senfpulver wird jetzt mit dem Wasser gemischt und man lässt es 15 min quellen.

Jetzt alle weiteren Zutaten, auch den Dill, hinzugeben und nochmal 5 min auf Stufe 4 mischen lassen.

In saubere Gläser abfüllen und 14 Tage in den Kühlschrank stellen.

 

Gelbe Senfkörner
Gelbe Senfkörner

Braune Senfkörner
Braune Senfkörner
Dill
Dill

 

Senf alt bergische Art – und so schmeckt er

folgt in 14 Tagen. Es soll schärfer werden, wie man mir prophezeit hat.

Fazit

Ui, der hat’s in sich. Passt so was von gut zur Bratwurst. Richtig lecker!

 

Fragen und Anregungen bitte an: chefkoch@mein-kochplatz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #senf #senfselbermachen #eigenersenf

Lecker Wirtz schwarz weiss

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.