Currywurst

Es gab bis 2018 in Berlin ein Museum, das sich einzig und allein der Currywurst gewidmet hat. Leider ist es, wie auch deren Website Currywurstmuseum.com, geschlossen. Hier konnte man viel Wissenswertes über der Deutschen liebstes Kantinengericht (2018, 2019, 2020) sehen und lesen. Laut Wikipedia wird pro Jahr in Deutschland über 800 Mio. Mal Currywurst gegessen.

Neben der Kantine wird die Currywurst vor allem an Imbissständen und Autobahnraststätten verkauft. Mittlerweile hat sich um die Currywurst auch ein Szene Boom eingestellt. Hier kannst Du nachlesen, wer das saucengetränkte Würstchen in Deutschland alles anbietet. Foodtrucks-Deutschland

Dabei ist Currywurst so einfach, das Geheimnis liegt in der Sauce. Nichts, gar nichts, geht über eine eigene Currysauce. Sie ist frisch gemacht, enthält keine Geschmacksverstärker, Farb- oder Konservierungsstoffe und ist schnell selber zubereitet.

Für die Wurst einfach zum Metzger des Vertrauens (MdV) gehen. Hier findest Du die Qualität, die eine gute Wurst ausmachen.

(siehe auch Grillwurst).

Man nehme

Bratwurst vom MdV in ausreichender Anzahl
250 ml Tomatensauce
1 Zwiebeln
100 g Zucker oder Honig
1-4 Knoblauchzehen
20 ml Sojasauce
50 ml Balsamicoessig oder Weißweinessig
(Chili), (Tabasco)
Lorbeer, Piment, (Kreuzkümmel)
Olivenöl
Salz und Pfeffer
Und natürlich Curry, was bei mir nicht in die Sauce, sondern nachher als Pulver oben drüber gestreut wird.

In Klammern () stehen die Gewürze, die Du nehmen kannst, aber nicht musst. Sie machen die Currysauce schärfer bzw. geben ihr eine besondere Note. Hier kannst Du nach eigenem Geschmack variieren z.B. mit Ingwer oder Senf . Mein Geheim Tipp ist Pflaumen-Chili-Chutney als Zutat.

Zwiebeln klein schneiden, Knoblauch zerdrücken und beiseite stellen. Die Gewürze Chili, Lorbeer, Piment, Kreuzkümmel (kommen ganz!) in eine Pfanne und werden etwas angeröstet, damit sich der Geschmack stärker entwickelt. Etwas Olivenöl, Knoblauch und Zwiebel hinzu geben, hellbraun anschwitzen und in eine Schüssel geben. Die Pfanne nicht spülen, nur mit einem Holzlöffel säubern.

In dieser Pfanne karamellisiere ich nun den Zucker bei mittlerer Hitze, bis die Masse leicht hellbraun wird und lösche mit Weißweinessig und der Tomatensauce ab. Sobald sich der karamellisierte Zucker aufgelöst hat, gebe ich die restlichen Gewürze und Zutaten hinzu.

Die Sauce jetzt kurz aufkochen und bei niedriger Hitze reduzieren lassen, bis die gewünschte Dickflüssigkeit erreicht ist. Zum Schluss durch ein Sieb passieren und ggf. zur Lagerung abfüllen.

Die Wurst

Welche Wurst Du nimmst, bleibt Deinem Geschmack überlassen. Von der Brühwurst (Berliner Currywurst) über Rostbratwurst, Krakauer bis zu Chorizo ist alles erlaubt, was Dir Spaß macht. Weißwürste und Salsicca habe ich noch nicht für Currywurst ausprobiert.

Nachdem ich die Verpackung entfernt habe, spüle ich die Würste sauber, um sie von der Geleemasse zu reinigen und ritze sie 3-4 mal auf 2 gegenüberliegenden Seiten an. Die Würste kommen nun auf den Grill und werden bei 2/3 Hitze von allen Seiten (!), zuerst aber auf den beiden eingeritzten Seiten, mittelbraun gegrillt. Die Kunst ist, es dabei seinen Grill zu kennen.

Hochzeit!

Jetzt kommt es auf die Sichtweise an. Der eine lässt die Wurst am Stück und gießt die Currysauce darüber (Berliner Modell), der andere schneidet die Wurst klein und gießt die Sauce drüber (Dortmunder Modell). Ich schneide die Wurst klein und lasse sie in der Sauce noch etwas ziehen, bis ich den Tisch gedeckt habe, die Beilagen gemacht habe und ein Bier getrunken habe. Kurz, gib der Wurst Zeit, sich an die Sauce zu gewöhnen. Du wirst Dich freuen, da sich jetzt Grillaromen der Wurst mit der süß-sauer-scharfen Sauce zu einem Geschmackserlebnis verbinden.

Dazu gibt es etwas Brot, ein Bier und Pommes Frites oder Rheinischen Kartoffelsalat.

Eine Alternative dazu ist die scharfe Currysauce.

Fragen und Anregungen bitte an: chefkoch@mein-kochplatz.de

 

P.S.: Wer mehr über die Currywurst und deren Geschichte(n) erfahren möchte, sollte Dr. Google fragen oder auf Wikipedia unter https://de.wikipedia.org/wiki/Currywurst nachschauen.

P.S.II: Dazu passt hervorragend das Lied von Herbert Grönemeyer „Currywurst“

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #currywurst #currywooscht

Lecker Wirtz schwarz weiss

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.