Kapern

Kapern – herzhafte Blütenknospen

Kapern sind die eingelegten Blütenknsopen des Kapernstrauchs, die rund um das Mittelmeer vorkommen. Sie sind seit der Antike als Würz- und Heilmittel bekannt.

Die noch unreifen Blütenknospen werden im Frühjahr von Hand geerntet und in einer Lake aus Salz und Essig eingelegt, wodurch sich der pikante Geschmack entwickelt.

Kapern gibt man am besten erst zum Schluss der Zubereitung hinzu, da sie schnell an Geschmack verlieren.

 

Frankreich hat eine Größenunterteilung für Kapern

„Nonpareilles“ (4–7 Millimeter, die kleinsten und im Geschmack ohnegleichen, franz.: „nonpareille“)

„Surfines“ (7–8 Millimeter)

„Capucines“ (8–9 Millimeter)

„Capotes“ (9–10 Millimeter)

„Fines“ (12–13 Millimeter)

„Mifines“

„Hors calibres“ („Communes“ 13–15 Millimeter)

Verwendung

Königsbergerklopse
Tatar
Hühner-Frikassee

 

Fragen und Anregungen bitte an: wirtz@lecker-wirtz.de

Gutes Gelingen beim Kochlöffel Schwingen!

#leckerwirtz #leckerwirds #meinkochplatz #kapern

Lecker Wirtz schwarz weiß

 

Print Friendly, PDF & Email
DSGVO Cookie Einwilligungen mit Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: